Konnten Supermärkte Maskenpflicht schon vor der offiziellen Pflicht einführen?

  • Hallo ihr Lieben,


    In vielen Bundesländen gilt ab morgen die Maskenpflicht in Supermärkten, in anderen Geschäften und in öffentlichen Verkehrsmitteln (selbst in Bus- und Bahnstationen).


    Ein Supermarkt in unserer Nähe hat wie jeder anderer auch, eine Regelung zur Hygiene gegen Corona im Infokasten neben den Eingangstüren hausgehängt, die bis zuvor so ausgesehen hat:

    Zitat

    Kundeninformationen zur Lage zur Corona


    Sehr geehrte Kunden,


    Aufgrund der Aktuellen Lage zum Corona, bitten wir Sie folgende Regeln zu beachten:

    • Es können nur maximal 60 Kunden gleichzeitig den Marktbetreten, daher wurde die Anzahl der Einkaufswagen beschränkt.
    • Die Benutzung eines Einkaufswagen ist zwingend erforderlich und darf nur von einer Person genutzt werden.
    • Unverpackte Waren (wie Obst und Gemüse etc.) an sollte nicht angefasst werden, wenn keine Kaufabsicht besteht.
    • Halten Sie Abstand zur anderen Personen von 1,5 ein und warten Sie an die Abstandslinien an den Bedientheken und an den SB-Backwarenregalen.
    • Um weiterhin die Versorgung aller Kunden gewährleisten zu können, gelten folgende Mengenbeschränkungen (in Packungen abzugeben):
      Toilettenpapier / Taschentücher / Küchenrolle: 1x, Brot / Knäckebrot / Zwieback: 1x, Zucker / Mehl /Reis / Teigwaren / Hefe: 2x, Karton H-Milch: 1x (1x 12 Liter oder max. 12 1 L-Tüten), Konserven / Fertiggerichte: 2x, Seife: 2x, Desinfektionsmittel / Desinfektionsmitteltücher: 1x. Bitte verzichten Sie auf unnötige Bevorratung. Unser Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kontrollieren die eingekauften Mengen und kürzen ggf. Ihren Einkauf, Diskussionen sind hiervon abzusehen.
    • Bitte verwenden Sie zum Bezahlen an der Kasse, nach Möglichkeit Ihre EC-Karte oder Ihren Smartphone.
    • Umgehen Sie nicht die Hygieneschutzvorrichtungen an den Kassen.

    Wie bitten um Ihr Verständnis und danken für Ihre Mithilfe.


    Ihr Supermarkt-Team.

    Nun am Montag dieser Woche (also vor der offiziellen Maskenpflicht), hat der Filialleiter eine Neue Regel hinzugefügt, welches schon Maskenpflicht anordnet:

    Zitat

    - Bitte legen Sie vor den Betreten unseres Marktes, zuerst eine Mundschutzmaske an und nehmen diese bitte erst nach dem Verlassen bzw. Außerhalb unseres Marktes ab

    Hierbei hat er halt noch unter der Überschrift in rot dargestellt "Regeländerung: Bitte beachten !!!" hinzugefügt.


    Meine Frage: Durften Supermärkte schon vorher die Maskenpflicht einführen?

  • Ich halte es für unwahrscheinlich, das die Supermärkte diese Maskenpflicht schon in vorab umgesetzt hätten, noch bevor die bundesweite Pflicht kommt, da es zur Zeit immer noch zu wenig Masken gibt.

    Nun zu deiner Frage: Ja, die Supermärkte durften die Maskenpflicht schon in vorab einführen.

    Daher war das Vorgehen des Filialleiters, von dem von dir erwähnten Supermarkt Legitim. Denn in Supermärkte gilt das Hausrecht (wen auch nur Eingeschränkt) und können daher schon in vorab vorschreiben, das vor dem Betreten des Marktes einen Maske getragen werden muss.

  • ..., da es zur Zeit immer noch zu wenig Masken gibt.

    Ja das Stimmt, aber dazu reichen Tücher und Schals völlig aus, jedoch ist darauf zu achten, das Mund und Nase gut verdeckt sind und die nicht verrutschen.

    Denn in Supermärkte gilt das Hausrecht (wen auch nur Eingeschränkt) und können daher schon in vorab vorschreiben, das vor dem Betreten des Marktes einen Maske getragen werden muss.

    Das habe ich mich auch schon gefragt, aber jetzt weis ich es.

    Denn in unserer Stadt kursierte das Gerücht, das ein EDEKA-Markt in unserer Stadt auch diese Maskenpflicht schon vorher einführen möchte, aber die sind jedoch mit dem Plan zurück gerudert.



    Und Denkt daran:

    Snapshot_20200426_2.JPG